🎄🕯️ Letzte Meldungen 🕯️🎄
Postkarten aus Italien die nie ankommen29. Sep. 2018
Datenschutzerklärung22. Mai. 2018
Lange nichts neues mehr13. Jan. 2018
IT - VTI Bibione03. Mär. 2015
03. Mär. 2015

IT - VTI Bibione

Die Abgeschiedenheit so mancher Campingplätze erfreut den einen oder anderen mit Sicherheit. Andererseits läuft man hier auch Gefahr, daß sich irgendwann der Lagerkoller einstellt. Nicht so auf dem VTI (Villaggio Turistico Internazionale) in Bibione. Hier geniest man idyllische Ruhe und sollte es einem irgendwann nach etwas Abwechslung vom Idyll dürsten, so ist man mit nur wenigen Schritten im Trubel der City.

Außerhalb, an der öffentlichen Straße. Im Hintergrund die Pforte zum hinteren Teil des Platzes.
Diese scheinbare Nebensächlichkeit ist zumindest aus unserer Sicht ein ganz wichtiger Punkt und nicht zuletzt der Grund warum wir auch immer wieder hinfahren. Doch nun zum Platz selbst:
Der Platz ist zweigeteilt und wird sozusagen von einer öffentlichen Straße durchschnitten. Läuft man vom Strand kommend auf den Platz, so durchquert man zunächst ein großes Areal mit zahlreichen Stellplätzen, dann passiert man den Bereich der Mobilhomes und gelangt schließlich zur Rezeption. Hier befindet sich dann auch die öffentliche Straße welche parallel zum Strand verläuft. Überquert man diese Straße gelangt man an die gut bewachte Pforte des zweiten Teils des Platzes, wo sich nur wenige Stellplätze befinden, dafür aber umso mehr wirklich schöne Bungalows. Als Camper wird man sich also wohl eher auf der "strandnäheren" Seite befinden.

Sonne und Lage:

Parzellen auf dem VTI Bibione, dies ist die weniger sonnige Seite.
Um nochmals die eingangs erwähnte Idylle aufzugreifen; auf dem Platz befinden sich zahlreiche schattenspendende Bäume, welche durchaus für Gemütlichkeit sorgen. Bei der Platzwahl sollte deshalb aber sehr wohl bedacht werden, wie sonnenhungrig man selbst, wie auch die Mitreisenden sind. Die Wege zwischen den Parzellen verlaufen ebenfalls parallel zum Strand und die Sonne wandert tagsüber über den Strand. Somit erhalten die Plätze auf der Straßenseite Richtung Strand erheblich weniger Sonne... vielleicht sollte ich hierzu doch lieber noch eine Skizze zur Verdeutlichung anfertigen... aber das ist ein sehr wichtiges Thema!

Wege:

Die Wege auf dem VTI Bibione sind stets sauber und werden auch bei Regenwetter nicht matschig.
Alle Wege und Gassen sind im Übrigen geteert oder gepflastert und damit auch bestens Rollschuh-, Skateboard- und sogar Stöckelschuh geeignet.
Anzugmerken wäre weiter noch, daß die vielen Pinien naturgemäß auch viele Nadeln fallen lassen. Es wird jedoch allmorgentlich gekehrt, sodass die Wege stets sauber sind.

Sanitär:

Zugegeben, die meisten Waschhäuser sind schon etwas in die Jahre gekommen (Stand 2014) sind aber durchaus immer sauber und es wird ständig geputzt. Dort befinden sich in den Herrentoiletten immer 3 Pissoirs, 3 Sitztoiletten und mehrere Stehtoiletten. Zudem befindet sich bei jedem Waschhaus eine Behindertentoilette.
Die Duschen verfügen über Mischbatterien mit Drehknopf, also kein lästiger Druckknopf der das Wasser nur für ein bestimmtes Zeitintervall fließen lässt.

Pools:

Die große Badelandschaft ist sehr schön gemacht und ist durchgehend geöffnet (keine Mittagspause).
Der Campingplatz verfügt über eine sehr schön gemachte Poollandschaft mit unterschiedlichen Whirlpool und Blubberbecken. Hier kann man sich auch Liegen und Sonnenschirm mieten, wohlgemerkt aber gegen Gebühr. Die Poollandschaft ist ganztägig geöffnet.
Ganz in der Nähe der Poollandschaft befindet sich noch ein weiterer Pool, hierbei handelt es sich um ein herkömmliches Schwimmbecken von vermutlich 25 Meter Länge, also kein Olympiabecken.
Die gelungene VTI Badelandschaft.
Des Weiteren befindet sich hier auch eine große Rutsche, was für die kleinen immer ganz besonders wichtig ist. Von Zeit zu Zeit werden in diesem Schwimmbecken auch aufblasbare Attraktionen für Kinder aufgebaut, auf welchen getobt und getollt werden kann.

Strand

Der Platz liegt direkt am ausgesprochen großen und gepflegtem Sandstrand.
Blick vom Meer auf den Strand
Auch hier können gegen Gebühr Liegen und Sonnenschirme gemietet werden. Zugegeben sind die Bereiche welche ausschließlich den Mietliegen vorbehalten sind sehr ausgedehnt. Hier ist es nicht gerne gesehen wenn man sich in erster Reihe mit dem selbst mitgebrachten Sonnenschirm breit macht, da den zahlenden "Mietgästen" nicht der Blick auf's Meer verbaut werden soll und man wird vertrieben.
Volleyballfelder satt, im Zelt im Hintergrund wird Sport und Tanz wie Zumba und der Gleichen angeboten.
Es gibt aber auch eigens einen Bereich in dem man alle erdenklichen Mitbringsel ungehemmt aufbauen darf.

Doch der Strand hat noch weit mehr zu bieten: Neben Toiletten, Duschen und Bar gibt es auch zahlreiche Felder für Volleyball, Beachtennis, einen betreuten Kindergarten, Hüpfburg und vieles mehr. All dies, bis auf die Bar natürlich, kann kostenlos benutzt werden. Das gleiche gilt für sämtliche Sportangebote des Animationsteams wie Zumba, Tanz und so weiter.

Hier können Sie einen Kommentar bzw. Ihre Meinung hinterlassen:

Ihr Name:

Thema:
Kommentar: